Angebote zu "Deutsche" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Namenwelten
259,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.02.2004, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Namenwelten, Titelzusatz: Orts- und Personennamen in historischer Sicht, Auflage: Reprint 2012, Redaktion: Brink, Stefan // Elmevik, Lennart // Nahl, Astrid Van, Verlag: De Gruyter // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsche Geschichte // Sozialgeschichte // Geschichte // Kulturgeschichte // Name // Namensrecht // Eigenname // Nordeuropa // Skandinavien // Geschichte: Theorie und Methoden // Antike // Europäische Geschichte, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 832, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 1563 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Gottschald, Max: Deutsche Namenkunde
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.03.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Deutsche Namenkunde, Titelzusatz: Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde, Auflage: 6. Auflage von 1960 // 6. durchges. u. aktualis. A, Autor: Gottschald, Max, Verlag: Gruyter, Walter de GmbH // De Gruyter, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Name // Namensrecht // Eigenname // Linguistik // Sprachwissenschaft // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Sprache // allgemein und Nachschlagewerke // Ratgeber: Familie und Partnerschaft // Deutsch // Historische und vergleichende Sprachwissenschaft // Fremdsprachenerwerb // Fremdsprachendidaktik, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 622, Gewicht: 1043 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Stühler, C: «Gründungsnamen» der mittelalterlic...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.03.1988, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die «Gründungsnamen» der mittelalterlichen Klöster, Burgen und Städte in Hessen, Autor: Stühler, Claudia, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Literaturwissenschaft // Name // Namensrecht // Eigenname // Hessen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Deutsch // 1000 bis 1500 nach Christus // Semantik // Diskursanalyse // Stilistik // Lexikographie // Europäische Geschichte // Genealogie // Heraldik // Namen und Titel // allgemein // Reiseführer, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 233, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 01): Deutsche Sprache und Literatur / German Language and Literature (Nr. 1057), Gewicht: 310 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Der Name der natürlichen Person
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Arbeit ist die Namensführung von Ehegatten und der Namenserwerb des ehelichen Kindes. Mit der zunehmenden Mobilität der Bevölkerung vor allem innerhalb Europas erhält auch das Namensrecht wachsende Bedeutung. Die Arbeit untersucht zunächst das deutsche materielle Recht und gibt einen Überblick über diverse ausländische Rechtsordnungen. Besondere Berücksichtigung findet das deutsche Namenskollisionsrecht, das in Sachverhalten mit Auslandsbezug Anwendung findet. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, daß das geltende deutsche Recht aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen das Individualinteresse des Namensträgers betont und Ordnungsinteressen zurückstellt. Aus der Zulassung beschränkter Namens- und Rechtswahltatbestände erwachsen jedoch einige Regelungs- und Wertungswidersprüche in materieller und kollisionsrechtlicher Hinsicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches
223,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Verzeichnis der Abkürzungen -- EINLEITUNG: Das deutsche bürgerliche Recht -- 1. Privatrecht und öffentliches Recht -- 2. Die Vorgeschichte des Bürgerlichen Gesetzbuchs, seine Entstehung und Weiterentwicklung -- 3. Die Quellen und Erscheinungsformen des deutschen bürgerlichen Rechts -- 4. Der Geltungsbereich des deutschen bürgerlichen Rechts -- 5. System, Charakter und Normarten des BGB -- 6. Anwendung des bürgerlichen Rechts -- 7. Schrifttum zum bürgerlichen Recht -- ERSTER TEIL: Personen -- 8. Grundbegriffe -- ERSTER ABSCHNITT: Natürliche Personen -- 9. Beginn und Ende der Rechtsfähigkeit -- 10. Rechtlich erhebliche Eigenschaften und Zustände -- 11. Namensrecht -- 12. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht -- ZWEITER ABSCHNITT: Juristische Personen -- 13. Grundlagen -- 14. Vereine -- 15. Die Stiftung -- ZWEITER TEIL: Rechtsgegenstände -- 16. Gegenstand und Sache -- 17. Arten der Sachen -- 18. Sache und Sachbestandteil -- 19. Zubehör -- 20. Nutzungen und Früchte -- DRITTER TEIL: Die Rechte der Person -- 21. Rechtsverhältnis und Rechte der Person -- 22. Die Arten der subjektiven Rechte -- 23. Erwerb, Übergang und Verlust von Rechten -- 24. Schranken der Rechte -- 25. Anspruch und Einrede -- 26. Die Verwirklichung des Rechtsschutzes und das Haftungssystem -- 27. Eigenmächtige Durchsetzung der Rechte -- VIERTER TEIL: Die Lehre vom Rechtsgeschäft -- ERSTER ABSCHNITT: Rechtshandlung und Rechtsgeschäft -- 28. Die Rechtshandlung im allgemeinen -- 29. Rechtswirksames Verhalten -- ZWEITER ABSCHNITT: Das Rechtsgeschäft -- 30. Rechtsgeschäft und Privatautonomie -- 31. Der Tatbestand und die Arten des Rechtsgeschäfts -- DRITTER ABSCHNITT: Die Willenserklärung -- 32. Tatbestand der Willenserklärung -- 33. Geschäftsfähigkeit -- 34. Abgabe und Zugang der Willenserklärung -- VIERTER ABSCHNITT: Form und zulässiger Inhalt des Rechtsgeschäfts -- 37. Formerfordernisse und Formverstösse -- 38. Zulässiger Inhalt der Rechtsgeschäfte -- FÜNFTER ABSCHNITT: Das System der Rechtsfolgen fehlerhafter Rechtsgeschäfte -- 39. Arten der Unwirksamkeit -- SECHSTER ABSCHNITT: Die Lehre vom Vertrag -- 40. Der Vertrag -- 41. Vertragsfreiheit und Verbraucherschutz -- 42. Sonderprobleme des Vertragsrechts -- SIEBENTER ABSCHNITT: Bedingungen und Zeitbestimmung -- 43. Die Bedingung -- 44. Die Befristung -- ACHTER ABSCHNITT: Stellvertretung -- 45. Funktion und Abgrenzung -- 46. Indirekte Stellvertretung -- 47. Die direkte Stellvertretung -- 48. Die Vertretungsmacht -- 49. Vertretung ohne Vertretungsmacht -- 50. Das Insichgeschäft -- NEUNTER ABSCHNITT: Zustimmungsbedürftige Rechtsgeschäfte -- 51. Die Zustimmung -- ZEHNTER ABSCHNITT Die Zeit -- 52. Auslegung und Berechnung der Zeitbestimmung -- 53. Die Anspruchsverjährung -- 54. Die Verwirkung -- Stichwortverzeichnis

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Gewerblicher Rechtsschutz: Bedeutung, Maßnahmen...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der fortschreitenden Internationalisierung und Globalisierung der Wirtschaft und des damit zunehmenden Wettbewerbsdrucks nimmt das Alleinverwertungsrecht an einem immateriellen Gut, wie etwa einem bestimmten Design oder einem Firmenlogo, eine immer bedeutendere Rolle ein. Der gewerbliche Rechtsschutz besitzt dabei für die Unternehmenslandschaft enorme, mitunter sogar existenzielle Bedeutung. Es wird nicht nur beispielsweise die Marke und die damit verbundene unternehmerische Leistung geschützt, sondern auch der faire Wettbewerb gesichert. Dabei ist die Grundlage des gewerblichen Rechtsschutzes, die Nachahmung oder Fälschung von Produkten, keine neuartige Erscheinung. Bereits in der Antike wurde Wert auf die Kennzeichnung von Waren gelegt, wobei besonderes Gewicht den Namen und Bildzeichen zukam. Diese gaben Aufschluss über Herkunft und Güte der Waren, wodurch das Bedürfnis entstand, Nachahmungen und Verwechslungen zu verhindern. Den ersten strafrechtlichen Schutz bot dabei das römische Namensrecht, welches den Gebrauch eines fremden Namens ahndete. Die erste deutsche Gesetzgebung zum Schutz der Marke wurde 1874 in Kraft gesetzt. Sie orientierte sich jedoch lediglich an Bildmarken und war nur im Handelsregister eingetragenen Kaufleuten zuträglich. Als Meilenstein des gewerblichen Rechtsschutzes kann man hingegen das ¿Gesetz zum Schutz der Warenbezeichnungen¿ aus dem Jahr 1894 nennen, dessen Grundlinien hundert Jahre galten. Es ermöglichte den Schutz von Wortzeichen und dehnte das Markenrecht auf alle Gewerbetreibende aus. Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick über die Problematik des Gewerblichen Rechtsschutzes geben. Der Fokus liegt dabei auf der Widerspiegelung von dessen Absichten, Umsetzung und Folgen. Die Vorschriften des UWG wurden aus den Darlegungen ausgeklammert, da diese nur von untergeordneter Relevanz für die zu untersuchende Thematik sind. Gleiches gilt für die Vorschriften des Lauterkeitsrechts sowie das Kartellrechts, welche in verschiedener Literatur dem gewerblichen Rechtsschutz zugewiesen werden. Zum besseren Verständnis der Rechtsmaterie werden als Einstieg die grundlegenden Begriffe vorangestellt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIV AbbildungsverzeichnisVI 1Einleitung1 2Begriffsbestimmungen2 3Bedeutung, Massnahmen und Auswirkungen des Gewerblichen Rechtsschutzes3 3.1Rechtsgrundlagen4 3.1.1Europäisches Recht6 3.1.2Nationales [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Verzeichnis der Abkürzungen -- EINLEITUNG: Das deutsche bürgerliche Recht -- 1. Privatrecht und öffentliches Recht -- 2. Die Vorgeschichte des Bürgerlichen Gesetzbuchs, seine Entstehung und Weiterentwicklung -- 3. Die Quellen und Erscheinungsformen des deutschen bürgerlichen Rechts -- 4. Der Geltungsbereich des deutschen bürgerlichen Rechts -- 5. System, Charakter und Normarten des BGB -- 6. Anwendung des bürgerlichen Rechts -- 7. Schrifttum zum bürgerlichen Recht -- ERSTER TEIL: Personen -- 8. Grundbegriffe -- ERSTER ABSCHNITT: Natürliche Personen -- 9. Beginn und Ende der Rechtsfähigkeit -- 10. Rechtlich erhebliche Eigenschaften und Zustände -- 11. Namensrecht -- 12. Das allgemeine Persönlichkeitsrecht -- ZWEITER ABSCHNITT: Juristische Personen -- 13. Grundlagen -- 14. Vereine -- 15. Die Stiftung -- ZWEITER TEIL: Rechtsgegenstände -- 16. Gegenstand und Sache -- 17. Arten der Sachen -- 18. Sache und Sachbestandteil -- 19. Zubehör -- 20. Nutzungen und Früchte -- DRITTER TEIL: Die Rechte der Person -- 21. Rechtsverhältnis und Rechte der Person -- 22. Die Arten der subjektiven Rechte -- 23. Erwerb, Übergang und Verlust von Rechten -- 24. Schranken der Rechte -- 25. Anspruch und Einrede -- 26. Die Verwirklichung des Rechtsschutzes und das Haftungssystem -- 27. Eigenmächtige Durchsetzung der Rechte -- VIERTER TEIL: Die Lehre vom Rechtsgeschäft -- ERSTER ABSCHNITT: Rechtshandlung und Rechtsgeschäft -- 28. Die Rechtshandlung im allgemeinen -- 29. Rechtswirksames Verhalten -- ZWEITER ABSCHNITT: Das Rechtsgeschäft -- 30. Rechtsgeschäft und Privatautonomie -- 31. Der Tatbestand und die Arten des Rechtsgeschäfts -- DRITTER ABSCHNITT: Die Willenserklärung -- 32. Tatbestand der Willenserklärung -- 33. Geschäftsfähigkeit -- 34. Abgabe und Zugang der Willenserklärung -- VIERTER ABSCHNITT: Form und zulässiger Inhalt des Rechtsgeschäfts -- 37. Formerfordernisse und Formverstöße -- 38. Zulässiger Inhalt der Rechtsgeschäfte -- FÜNFTER ABSCHNITT: Das System der Rechtsfolgen fehlerhafter Rechtsgeschäfte -- 39. Arten der Unwirksamkeit -- SECHSTER ABSCHNITT: Die Lehre vom Vertrag -- 40. Der Vertrag -- 41. Vertragsfreiheit und Verbraucherschutz -- 42. Sonderprobleme des Vertragsrechts -- SIEBENTER ABSCHNITT: Bedingungen und Zeitbestimmung -- 43. Die Bedingung -- 44. Die Befristung -- ACHTER ABSCHNITT: Stellvertretung -- 45. Funktion und Abgrenzung -- 46. Indirekte Stellvertretung -- 47. Die direkte Stellvertretung -- 48. Die Vertretungsmacht -- 49. Vertretung ohne Vertretungsmacht -- 50. Das Insichgeschäft -- NEUNTER ABSCHNITT: Zustimmungsbedürftige Rechtsgeschäfte -- 51. Die Zustimmung -- ZEHNTER ABSCHNITT Die Zeit -- 52. Auslegung und Berechnung der Zeitbestimmung -- 53. Die Anspruchsverjährung -- 54. Die Verwirkung -- Stichwortverzeichnis

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Gewerblicher Rechtsschutz: Bedeutung, Maßnahmen...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen der fortschreitenden Internationalisierung und Globalisierung der Wirtschaft und des damit zunehmenden Wettbewerbsdrucks nimmt das Alleinverwertungsrecht an einem immateriellen Gut, wie etwa einem bestimmten Design oder einem Firmenlogo, eine immer bedeutendere Rolle ein. Der gewerbliche Rechtsschutz besitzt dabei für die Unternehmenslandschaft enorme, mitunter sogar existenzielle Bedeutung. Es wird nicht nur beispielsweise die Marke und die damit verbundene unternehmerische Leistung geschützt, sondern auch der faire Wettbewerb gesichert. Dabei ist die Grundlage des gewerblichen Rechtsschutzes, die Nachahmung oder Fälschung von Produkten, keine neuartige Erscheinung. Bereits in der Antike wurde Wert auf die Kennzeichnung von Waren gelegt, wobei besonderes Gewicht den Namen und Bildzeichen zukam. Diese gaben Aufschluss über Herkunft und Güte der Waren, wodurch das Bedürfnis entstand, Nachahmungen und Verwechslungen zu verhindern. Den ersten strafrechtlichen Schutz bot dabei das römische Namensrecht, welches den Gebrauch eines fremden Namens ahndete. Die erste deutsche Gesetzgebung zum Schutz der Marke wurde 1874 in Kraft gesetzt. Sie orientierte sich jedoch lediglich an Bildmarken und war nur im Handelsregister eingetragenen Kaufleuten zuträglich. Als Meilenstein des gewerblichen Rechtsschutzes kann man hingegen das ¿Gesetz zum Schutz der Warenbezeichnungen¿ aus dem Jahr 1894 nennen, dessen Grundlinien hundert Jahre galten. Es ermöglichte den Schutz von Wortzeichen und dehnte das Markenrecht auf alle Gewerbetreibende aus. Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick über die Problematik des Gewerblichen Rechtsschutzes geben. Der Fokus liegt dabei auf der Widerspiegelung von dessen Absichten, Umsetzung und Folgen. Die Vorschriften des UWG wurden aus den Darlegungen ausgeklammert, da diese nur von untergeordneter Relevanz für die zu untersuchende Thematik sind. Gleiches gilt für die Vorschriften des Lauterkeitsrechts sowie das Kartellrechts, welche in verschiedener Literatur dem gewerblichen Rechtsschutz zugewiesen werden. Zum besseren Verständnis der Rechtsmaterie werden als Einstieg die grundlegenden Begriffe vorangestellt. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIV AbbildungsverzeichnisVI 1Einleitung1 2Begriffsbestimmungen2 3Bedeutung, Maßnahmen und Auswirkungen des Gewerblichen Rechtsschutzes3 3.1Rechtsgrundlagen4 3.1.1Europäisches Recht6 3.1.2Nationales [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot